KREMER Pigmente Logo


63550 Fischleim, flüssig


Bei Raumtemperatur hochviskose Flüssigkeit. Bei Abkühlung weitere Verdickung bis zur gummiartigen Konsistenz bei minus Temperaturen. Nach Aufwärmen verflüssigt sich das Produkt wieder ohne Qualitätsverlust. Fischleim ist ein reines Naturprodukt, das durch Auskochen und anschliessendes Eindampfen von Fischabfällen von Kabeljau (Haut, Gräte, Knorpel) durch Glutinabbau gewonnen wird.

Die hohe Elastizität verbunden mit der sehr hohen Klebkraft macht Fischleim zu einem universell einsetzbaren Leim.

Besonders geeignet ist Fischleim bei Klebungen, bei denen es auf sehr hohe Festigkeit verbunden mit Elastizität ankommt. Fischleim ist besonders geeignet Verleimungen von Stirnholz, Furnier, Verklebung von verschiedenen Materialien wie z.B. Metall oder Schildpatt auf Holz. Er wird als Klebstoff für Papier und Gewebe sowie als Kittmaterial für Glas und Porzellan verwendet.

Fischleim kann mit Wasser, Essig oder Milch verdünnt und mit anderen Klebmitteln (Kleister, Gummiarabikum ) vermischt werden.

Physikalische Eigenschaften:

Farbe:

gelblichweiß - bräunlich

Feststoffgehalt:

ca. 45%

Wasseranteile:

ca. 55%

Viskosität bei 24°C:

4000 cps.

Durchschnittliches Molekulargewicht:

60,000

Schmelzpunkt:

5 - 10°C

Asche:

Weniger als 0,1%

pH-Wert:

4 - 6

Dichte (20° C):

1,17 g/cm 3



Der Fischleim wird aus Kabeljau - Abfällen hergestellt.

Weniger als 0,1 % Titanweiss zur Aufhellung

Die Viskosität wird mit einem LVT-Brookfield-Viskosimeter bei 24°C mit einer Rotationsspindel gemessen.

Zusätze zum Verflüssigen oder zum Erniedrigen des Gel - Punktes werden nicht verwendet, aus Fisch gewonnenes Gelatin ist bei Raumtemperatur flüssig.

Zur Geruchsverbesserung wird eine kleine Menge Sassafras zugesetzt.