KREMER Pigmente Logo

 

Burgunder Erden aus Frankreich



Im westlichen Burgund, südlich und nördlich der Loire, gab es früher viele Gruben, in welchen der lokale Ocker abgebaut wurde. Lange vor dem Ockerabbau wurden die dünnen Lagen des dortigen Eisenerzes abgebaut.

Die Verhüttung des Eisenerzes machte diese Gegend lange vor dem Weinanbau sehr reich. Neben dem Ocker und dem Eisenerz gibt es auch sehr gute Tonvorkommen. Der graue Ton brennt hell zu guter Keramik.

Die lokalen Ockervorkommen sind meist nicht dicker als 20 cm, und leider fast immer weit unter der Erdoberfläche. Nachdem die südfranzösischen Ockerunternehmer die SOF, die Societé des Ocres Francaises, übernommen hatten, wurden um 1970 alle Gruben im Burgund eingestellt. Der aufwändige Untertageabbau rentierte sich nicht mehr.

Durch Zufall konnte ich eine grössere Menge an Roherde aus dem Burgund bekommen. Diese Burgunder Ocker sind farbstärker als die südfranzösichen (Ocker aus Rousillion).

Siehe auch gelber Ocker und roter Ocker, Rötel.

Home - Kremer Pigmente GmbH & Co. KG